2019 "Was sie schon immer über Sekt wissen wollten..."

Aufführungstermine:

Freitag    22.3.2019   19:30
Samstag 23.3.2019   19:30
Sonntag  24.3.2019   15:30

Freitag    29.03.2019  19:30
Samstag 30.03.2019  19:30

2019 BühnenfotoZum Inhalt: Eine fränkische Sektkellerei ist Schauplatz eines Wettstreits zweier Dating-Agenturen. Den Inhabern winkt bei einer erfolgreichen Vermittlung ihrer Kundschaft, die heißbegehrte Trophäe: die "goldene Kupplung"
Erschwerend kommt jedoch hinzu, dass es sich bei den Damen und Herren um die kompliziertesten Fälle handeln muss. Was sich dann beim anschließenden Speed-Dating abspielt, ist ein höchst amüsantes Schauspiel.
Zeitgleich hat sich auch ein geheimnisvoller Gast eingemietet, der zwar Ruhe sucht, sich aber auffallend intensiv für die gelagerten Sektflaschen interessiert. Die Chefin der Sektkellerei, Madame Leblanc-Sageorphelin, hat also alle Hände voll zu tun, um die Damen und Herren mit Sektproben zu verköstigen...
...und das Ende kommt wie immer unerwartet und überraschend....

 

2018 "Wahrsagen leicht gemacht"

Aufführungstermine:

Freitag 9.3.2018     19:30
Samstag 10.3.2018   19:30
Sonntag 11.3.2018   15:30

Freitag 16.3.2018     19:30
Samstag 17.3.2018   19:30

Zum Inhalt: Im Hause der Schwestern Plowischer geht es oft nicht ganz mit rechten Dingen zu. Dafür sorgt Inge, die als "Madam Wanda" sehr persönliche Horoskope schreibt. Für ihre Schwester Irmgard ist das alles reiner Humbug, und so kommt es zum Streit, den auch die im Hause lebende Nichte Eva-Maria nicht schlichten kann. Zudem schlägt sich ihr Sohn Felix, der die vegetarische Erziehung gründlich satt hat, auf die Seite seiner Großtante Inge. Auch der Metzgermeister fühlt sich in einer kulinarischen Beziehung mit Inge verbunden. Als ein Herr mit seiner Verlobten vorbeikommt, ergreift Irmgard kurzerhand die Gelegenheit und gibt sich als die Wahrsagerin aus, um ihrer Schwester eins auszuwischen. Doch leider hat sie nicht die geringste Ahnung und mit ihrer gutgläubigen Freundin Gisela wird alles nur noch chaotischer. Als nun Postbote Klaus die Nachricht vom Ableben der Großtante Gertrud übermittelt, triumphiert Inge, die dieses Ereignis bereits jahrelang vorhergesagt hat. Zur Beerdigung treffen auch die Nachbarinnen ein, die sich alle Hoffnung auf eine Erbschaft machen. Kurzerhand beschließt Inge seine Seance abzuhalten, um von der Versorbenen Großtante persönlich zu erfahren, wie der Nachlass geregelt ist.
Bei dieser turbulenten Komödie kommt man letztlich zu dem Schluss, dass manche Wahrheiten lieber ungesagt bleiben sollten.

 

2016 "Zugezogen"

pdfTheater Flyer 2016

Freitag 19.2.2016     19:30
Samstag 30.2.2016   19:30
Sonntag 21.2.2016   15:30

Freitag 26.2.2016     19:30
Samstag 27.2.2016   19:30

2015 "Love and Peace im Landratsamt"

Freitag 13.3.2015     19:30
Samstag 14.3.2015   19:30
Sonntag 15.3.2015   15:30

Freitag 20.3.2015     19:30
Samstag 21.3.2015   19:30

2014 "Barfuß im Schnee"

Freitag 14.3.2014  19:30
Samstag 15.3.2014 19:30
Sonntag 16.3.2014 15:30
Freitag 21.3.2014   19:30
Samstag 22.3.2014 19:30

Zum Inhalt: Die zerstrittene Familie Badenhop wird im tiefsten Winter mit einem Trick auf eine Hallig in der Nordsee gelockt. Dort soll sie mit Hilfe eines Familien-Coaches ihren Zwist beilegen. Dieser hat alle Mühe, die Familienmitglieder zu bändigen. Es spielen: Christine Haufen, Ladislaw Prokop, Anke Klein, Bernd Güthlein, monika marx, Petra Höfer, Andrea Heringlehner-Schulze, Joachim Schulze, Angelika Marx, Daniel Nagl, Souffleuse: Brigitte Kraut, Regie: Gerhard Michal.

 

2013 "Kaktus kontra Julia"

Aufführungstermine

Freitag 1.3.2013     19:30
Samstag 2.3.2013  19:30
Sonntag 3.3.2013   15:30
Freitag 8.3.2013     19:30
Samstag 9.3.2013   19:30

kaktus kontra JuliaZum Inhalt: Sie hatten es sich so schön ausgedacht, die Herren des Männergesangsvereins "Die goldene Stimmgabel". Für eine Woche wurde ein Segeltörn gebucht, um ungestört angeln, einige Bierchen trinken und dabei ein neues Lied einstudieren zu können. Schließlich steht das 100-jährige Vereinsjubiläum an und dafür muss geprobt werden. Jedoch am Morgen nach dem Ablegen des Schiffes gibt es ein böses Erwachen.
Auf einmal wimmelt es von Frauen an Bord - aus der reinen Männertour wird es wohl nichts. Die Frauen gehören der Theatergruppe "Sisters of Shakespeare" an, die ebenfalls unfreiwillig ihre Segelwoche nun mit Männern verbringen müssen. Durch einen Fehler bei der Buchung sind nun beide Gruppen gezwungen auf engstem Raume ihre Interessen durchzubringen. Denn auch die Damen beanspruchen Raum und Zeit, um für ihr neues Theaterstück zu proben. Dabei sind sie der klaren Auffassung, schauspielerisch durchaus ohne die Männerwelt auskommen zu können. So kommt es, wie es kommen muss: Zwischen den beiden Vereinen fliegen bald die Fetzen, Tassen und Teller, böse Worte, aber auch einige mehr oder minder verstohlene Blicke.
Ob nun der Männergesangsverein (Bernd Güthlein, Gerhard Michal, Ladislaw Prokop, Joachim Schulze, Werner Waldhier) oder die Frauentheatergruppe (Teresa Damaschek, Christine Haufen, Petra Hoefer, Anke Klein, Angie Marx, Monika Marx, Teresa Michal, Rita Schwarz) Oberwasser behält, wird hier noch nicht verraten. . Die Oberaufsicht über dieses charmante Durcheinander wurde von Joachim Schulze übernommen, hinter den Kulissen agiert Brigitte Kraut als Souffleuse.

 

2012 "Hannes ist der Beste"

Aufführungstermine
Freitag 16.03.2012     19:30
Samstag 17.03.2012  19:30
Sonntag 18.03.2012   15:30
Freitag 23.03.2012     19:30
Samstag 24.03.2012  19:30

 

2011 "Eine himmlische Beförderung"
Aufführungstermine
Freitag 1.04.2011,
Samstag 2.04.2011,
Freitag 15.04.2011 und
Samstag 16.04.2011 jeweils um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim
 

Die Theatergruppe der katholischen Pfarrgemeinde Roth präsentiert mit ihrem neuen Stück „Eine himmlische Beförderung“ wieder eine sehr amüsante Komödie. Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus. Im Hause Weismann wird die Hochzeit von Tochter Yvonne (Teresa Michal) vorbereitet. Ihre Mutter (Anke Klein), sowie die Nachbarin (Christine Haufen) stürzen sich mit Feuereifer in die Organisation der Feierlichkeiten, denn die Tochter kommt zum Heiraten in die Heimatstadt zurück und bringt ihren Bräutigam (Bernd Güthlein) erstmals mit ins Elternhaus.

theater2011 kDen Brautvater (Gerhard Michal) plagen derweil andere Sorgen. Gemeinsam mit dem Nachbarn Heinz (Ladislaw Prokop) wurde der Kauf eines Grundstückes sowie Neubau eines Mehrfamilienhauses geplant, allerdings unter Einbeziehung der noch nicht vorhandenen Mitgift der Schwiegerfamilie.

Mitten in diese Vorbereitungen platzt Diavolo (Werner Waldhier), ein Teufelchen, der nur noch eine schlechte Tat braucht, um sich echte Hörnchen zu verdienen. Somit will er diese Hochzeit verhindern und es ist für ihn ein leichtes Spiel, bei der Ankunft der Brautleute, sowie der Trauzeugen (Andrea Heringlehner-Schulze und Joachim Schulze) Verwirrungen, Verdächtigungen und Eifersucht zu streuen.

Die angereiste Schwiegermutter (Petra Hoefer) bekommt zudem noch einen ganz und gar schlechten Eindruck von der Brautfamilie und die Finanzierung des Großprojektes droht ebenfalls zu scheitern. Ein verzweifeltes Stoßgebet zum Himmel ruft indessen Petrus und das tollpatschige Engelchen Raphaela (Monika Marx) auf den Plan. Ausgerüstet mit Harmoniestaub und der strengen Anweisung, die Paare wieder zusammen zu bringen, tritt sie ihre Reise an.

Doch wenn Engelchen und Teufelchen gleichzeitig die Finger im Spiel haben, so kann das nur in einem heillosen Durcheinander enden. Wer wird zum Schluss den Kampf um die Hochzeit für sich entscheiden? Oder gibt es am Ende zwei Sieger?

 2010: " Volksmusik und Rock ´n Roll "
theater flyer 2010" Volksmusik und Rock ´n Roll " ist der Titel unseres neuen Theaterstücks in der Saison 2010 Wir spielen in bewährter Weise einen abendfüllenden Schwank zum Thema „ Die guten alten Zeiten – oder: früher war alles besser “ von Regina Rösch.
 
Aufführungstermine
Freitag 12.03.2010,
Samstag 13.03.2010,
Freitag 19.03.2010 und
Samstag 20.03.2010 jeweils um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim
 
  
Kartenvorverkauf
ab 20.02.2010 bei "Foto Ganzmann"
 
  
Akteure
Friedrich Bundschuh (Finanzbeamter und geplagter Familienvater) Ladislaw Prokop
Margareta Bundschuh (dessen Gattin) Andrea Heringlehner-Schulze
Bettina Bundschuh (deren Tochter) Teresa Michal
Sepp Pfeifer (Freund der Bundschuhs) Joachim Schulze
Gertrud Pfeifer (dessen „blonde“ Gattin) Anke Klein
Peter Busch (noch ein Freund der Bundschuhs und Gärtnereibesitzer) Werner Waldhier
Hedwig Busch (dessen Gattin) Christine Haufen
Emilie Meister (Freundin der Damen und Hobbyfriseurin auf Männerfang) Petra Hoefer
Liane Kowalski (Untermieterin bei Pfeifers und Bardame) Monika Marx
Dr. Dr. Müller-Tiefensee (Chef von Friedrich) Bernd Güthlein
Harry (Freund von Bettina) NN
Souffleuse, Frisuren und Maske Brigitte Kraut
Regie Gerhard Michal

 
2009: " Onkel Herrmann´s letzter Streich "
2009... ist der Titel unseres neuen Theaterstücks in der Saison 2008/2009.

Wir spielen in bewährter Weise einen abendfüllenden Schwank zum Thema „so ein Theater um die Erbschaft“ von REGINA RÖSCH
Aufführungstermine:

 Freitag                       20.03.2009
 Samstag                     21.03.2009
 Freitag                       27.03.2009 und
 Samstag                     28.03.2009

jeweils um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim

Kartenvorverkauf ab 27.02.2009 bei "Foto Ganzmann"

Akteure:

Klaus-Dieter Schmitt (Erbe) ……................................................................ Gerhard Michal
Elfriede Schmitt (dessen Gattin) ........................................................... Christine Haufen
Benno Schmitt (dessen Bruder und 2. Erbe) ...................................... Ladislaw Prokop
Anneliese Schmitt (dessen Gattin) …............................ Andrea Heringlehner-Schulze
Anja Schmitt (deren Tochter) ……………..................................................... Teresa Michal
Eberhard Höfling (Feuerwehrspritzenmeister) ................................ Joachim Schulze
Ingeborg Höfling (dessen Gattin) …….....……….......................………........... Monika Marx
Adeldeid Koch (Floristin und „Gemeindeblatt“.................................... Petra Hoefer
Dr. Horst Fröhlich (Notar und Nachlaßverwalter) ............................ Bernd Güthlein


Souffleuse, Frisuren und Maske: …….................………….......................... Brigitte Kraut

Gesamtverantwortung und Regie: .............................................................. Anke Klein


2008: "Zum Henker mit den Henks"

2008 - Zum Henker mit den HenksWir spielen in bewährter Weise einen abendfüllenden  Comic-Thriller von NORMAN ROBBINS

Aufführungstermine:

 Freitag       29.02.2008
 Samstag     01.03.2008
 Samstag     08.03.2008 und
 Sonntag     09.03.2008

jeweils um 19.30 Uhr im Kath. Pfarrheim

Kartenvorverkauf ab 08.02.2008 bei "Foto Ganzmann"

Akteuere:

Vernon Prewitt (Haus-"mann") .................................................................. Bernd Güthlein
Edna Honeywell (Hausmädchen) ................................................................. Monika Marx
Mortimer Crayle (Notar) .......................................................................... Ladislaw Prokop
Zoe  Mapleton (dessen Assistentin) ...........................................................Teresa Michal
Larry Lewiss ("komischer" Besucher) ................................................ Timo Herbrecher

Athene Henk (Schwester - naiv) .......................................... Christine Haufen
Fabia Henk (Schwester - feurig) ............... Andrea Heringlehner-Schulze
Henrietta Henk (Schwester - appetitlich) ..................................... Anke Klein
Oktavia Henk (Schwester - mystisch) ......................................... Petra Hoefer
Augustus Henk (Bruder - militärisch) ................................... Joachim Schulze

Souffleuse, Frisuren und Maske: .................. Brigitte Kraut

Regie: ..................................................................... Gerhard Michal

 Zum Henker mit den Henks

 

 

 

 

 

 

 

2007: " Ein turbulentes Wochenende "

 2007 - Ein turbulentes Wochenende2007 - Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 
2006: " Die Silberhochzeit "

 Flyer 20062006 - Die Siberhochzeit

 
 
 
 
 
 

 

Chronik 1993 bis 2005:
2005 Allmächt
2004 Der Meisterboxer
2003 Verrückte haben´s auch nicht leicht
2002 Die Heiratswütigen
2001 Die flotte Kathrin
2000 Zehn kleine Negerlein
1999 Die Ledigensteuer
1998 Der Räuber im Rock
1997 Der verhinderte Casanova
1996 Die Lügenglocke
1995 Mord an Bord
1994 Die Mausefalle
1993 Der Schneckenprofessor