Kirchenverwaltungen Roth und Eckersmühlen

Die Kirchenverwaltung ist das entscheidende Gremium der Kirchenstiftung. Für die Pfarrgemeinde in Roth und der Filialgemeinde in Eckersmühlen gibt es jeweils eine eigene Kirchenstiftung. Die aktuelle Legislaturperiode läuft von 2019 bis 2024.

Insbesondere obliegt den Kirchenverwaltungen die Erledigung folgender Aufgaben:

  • die Erhebung und Verwaltung des Kirchgeldes,
  • die Antragstellung bei Erhebung eines gestaffelten Kirchgeldes
  • die Bestimmung der Fälligkeit des Kirchgeldes,
  • die Aufstellung, Beratung und Beschlussfassung des Haushaltsplanes des gemeindlichen kirchlichen Steuerverbandes,
  • die Anerkennung der Jahresrechnung des gemeindlichen kirchlichen Steuerverbandes,
  • die Bestellung und Entsendung (Delegation) eines Mitgliedes für die Wahl der weltlichen Vertreter des Diözesansteuerausschusses sowie die gewissenhafte Verwaltung des örtlichen Kirchengemeindevermögens, insbesondere bestehender kirchlicher Friedhöfe.

 

Die Kirchenverwaltungen setzen sich wie folgt zusammen:

Kirchenverwaltungs-vorsitzender:
Pfr. Christian Konecny
Kirchenpfleger:
Heinz-Peter Bieberle
Protokollführer:
Dr. Stephan Barthel

 

Verbindungsperson zum Pfarrgemeinderat:

Weitere Mitglieder:

Litzka Harald
Könnings Heinz-Dietrich
Prasch Maximilian
Rinnagl Thomas
Vorstand Eckersmühlen:
Karl-Heinz Heumann
 

Kirchenverwaltung in Roth:

 

  • 6 gewählte Mitglieder
  • Pfarrer Christian Konecny kraft seines Amtes
  • zusätzlich ein Vertreter des Pfarrgemeinderates

Filialkirchenverwaltung in Eckersmühlen:

  • 2 gewählte Mitglieder

Die Kirchenverwaltung tritt in regelmäßigen Abständen zusammen. Die Sitzungen sind grundsätzlich nicht öffentlich. Um den vielfältigen Aufgaben nachzukommen wurden verschiedene Sachgebiete eingerichtet.