Musik in der Pfarrei Roth

Termine

Donnerstag 19.Dez.2019 19:00 Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern
   mit dem Männergesangsverein Germania Roth

 

„Ich bin die Magd des Herrn!“ Besinnliche Lieder und Texte zum Advent

„Ich bin die Magd des Herrn!“ Besinnliche Lieder und Texte zum AdventSonntag, 1. Dezember 2019, 15.00 Uhr
in der Katholischen Kirche „Mariä Aufnahme in den Himmel“, Roth

Engel sind in der Bibel Boten Gottes – in ihnen erfahren Menschen auf besondere Weise seine Zuwendung. So ist es auch ein Engel, der Maria die frohe Botschaft verkündet: Sie soll den Erlöser, zur Welt bringen und Mutter Gottes werden. Eine Botschaft, die Maria mit ihrem „Ja“ beantwortet. Aus tiefem Herzen willigt sie ein: „Ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort!“
Diese Adventsbesinnung lädt in berührenden Liedern und Texten dazu ein, sich auf das Kommen des Herrn an Weihnachten vorzubereiten und wie Maria hellhörig zu werden für das, was er Menschen in ihrem Leben sagen will.
Gestaltet wird der Nachmittag von verschiedenen musikalischen Gruppen der Pfarrei. Neben weniger bekannten Klängen erwarten die Besucher auch altbekannte Adventslieder wie „Es kommt ein Schiff geladen“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“.
Der Eintritt ist frei!

 

Orgelkonzert mit Michael Dorn

Unter dem Motto „Lob und Dank“ lädt der Orgel- und Kirchenmusikverein Roth e. V. am Samstag, 5. Oktober, 19 Uhr zu einem Orgelkonzert in die kath. Pfarrkirche Roth ein. An der Winterhalter-Orgel spielt der aus Roth stammende Michael Dorn, der derzeit als Kirchenmusikdirektor in Bayreuth tätig ist. Es werden Werke von J.S. Bach, Siegfried Karg-Elert, Léon Boellmann u.a. zu hören sein. Der Eintritt zu diesem Orgelkonzert zum Erntedankfest ist frei, doch sind Spenden sehr willkommen.

Verabschiedung des Organisten Robert Lehner

Verabschiedung LehnerIn der Vorabendmesse der katholischen Pfarrei Roth wurde der Organist Robert Lehner feierlich in den Ruhestand verabschiedet.
Albert Rösch, Schriftführer des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth e. V., und Pfarrer Christian Konecny würdigten die sechsjährige erfolgreiche Tätigkeit von Robert Lehner als Organist in der Pfarrei. Neben den regelmäßigen Orgeldiensten habe er stets den Kirchenchor begleitet und mehrere Silvesterkonzerte gespielt. Ferner sei er von 2014 bis 2018 2. Vorsitzender des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth gewesen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Teresa Wanner gestaltete zusammen mit Robert Lehner den Gottesdienst und sang zum Abschluss ein Ständchen für den scheidenden Organisten.

Kirchweihkonzert mit Thomas Köhler

Thomas Koehler KuenstlerfotoAm Sonntag, 11. August findet um 16 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Roth das traditionelle Orgelkonzert zur Kirchweih statt. Auch in diesem Jahr wird wieder der Organist der Klosterkirche Weißenohe, Thomas Köhler, alle Register an der Winterhalter-Orgel ziehen.
Passend zur Kirchweih bringt er ein sowohl würdiges als auch freudiges Programm mit. Zu Beginn erklingt eine Suite in D-dur aus dem Te Deum von Charpentier. Mit Johann Sebastian Bachs berühmter Air und Toccata und Fuge in d-moll geht es weiter. Danach stehen die Feuerwerksmusik von Händel, ein Stück aus dem Musical Elisabeth und ein Bolero aus Frankreich auf dem Programm. In einer Trompetensonate von Telemann werden besonders die Trompetenregister zur Geltung kommen. Den krönenden und brillanten Abschluss macht die berühmte Arie des Figaro von G. Rossini. Das Programm wird für Alt und Jung ein Ohrenschmaus, den man sich nicht entgehen lassen sollte.
Der Eintritt zum Konzert ist frei, doch wird um freiwillige Spenden gebeten.

 

Konzert für Saxophon und Orgel

Der Orgel- und Kirchenmusikverein Roth e. V. lädt am Samstag, 6. Juli, um 19 Uhr zu einem ungewöhnlichen Konzert mit Saxophon und Orgel in die kath. Pfarrkirche Roth ein.
Die Ausführenden sind Maria Carolina und Helmuth Kraus aus Roth. Das Repertoire des musikalischen Ehepaars ist sehr vielseitig. Neben freien Improvisationen und Eigenkompositionen von Helmuth Kraus werden „Air“ von Johann Sebastian Bach und das „Heideröslein“ von Heinrich Werner, aber auch Kompositionen von mehreren mexikanischen und südamerikanischen Komponisten zu hören sein. Der Eintritt ist frei, doch wird um freiwillige Spenden gebeten.