Termin- und Veranstaltungshinweise

Freitag 22.Mär.2019 19:30 Theatervorstellung
   Die Theatergruppe der Pfarrei spielt "Was Sie schon immer über Sekt wissen wollten". weitere Termine Sa 23.3 -...

Sonntag 31.Mär.2019 10:30 Familiengottesdienst
  

Übergabe der Gewänder an die Erstkommunionkinder



Samstag 06.Apr.2019 18:00 Misereor - Gottesdienst
  

Musikal. gestaltet vom Jugendchor



Samstag 06.Apr.2019 19:00 Kolping Generalversammlung
  

Ganzen Kalender anzeigen

Bitte beachten Sie auch die aktuelle Gottesdienstordnung

 

Nachrichten aus der Pfarrei

Jahreshauptversammlung des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth e.V.

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth e. V. standen die Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden und des Schatzmeisters sowie ein Ausblick auf die geplanten Konzerte 2019.
In seinem Rückblick wies der Vorsitzende Dr. Stephan Barthel darauf hin, dass wieder mehrere gut gelungene Konzerte im Jahr 2018 stattgefunden hätten, wenn auch die Anzahl im Vergleich zu früher reduziert worden sei. Er nannte die Konzerte mit dem Dürerchor Nürnberg, mit dem Organisten Thomas Köhler, mit dem Zitherquintett der Musikhochschule München und mit dem Männergesangsverein Germania, der die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma aufführte.
Heinz Josef Dittmann gab dann einen ausführlichen Bericht über Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die Kassenprüfer Hartmut Huber und Harald Ludwig bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung, sodass ihm und dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde.
In einem Ausblick auf 2019 lud der Vorsitzende zu mehreren Konzertveranstaltungen ein: am 15. März zu einem Klezmer-Konzert mit der Lehrerhausmusik anlässlich der Woche der Brüderlichkeit, am 18. Mai zu einem Konzert für Violine und Orgel mit Lucia und Martin Swientek, am 6. Juli zu einem Konzert für Saxophon und Orgel mit dem Ehepaar Kraus, am 11. August zum traditionellen Kirchweihorgelkonzert mit Thomas Köhler und am 5. Oktober zu einem Orgelkonzert mit Kirchenmusikdirektor Michael Dorn. Ferner bemüht sich der Verein wieder um ein Silvesterkonzert.
Schließlich wurde zur Auflockerung ein kurzer Film gezeigt, in dem auf einfache Weise erklärt wurde, wie eine Orgel funktioniert.

Orgelkonzert für Jung und Alt

christoph hintermueller 057Unter dem Motto „Classic meets modern“ lädt der Orgel- und Kirchenmusikverein Roth e. V. am Samstag, 12. Januar, 19 Uhr zu einem Or-gelkonzert für Jung und Alt in die kath. Pfarr-kirche Roth ein. An der Winterhalter-Orgel spielt Christoph Hintermüller aus Mainz, zur-zeit in den USA.
Der Organist studierte Kirchenmusik an den Musikhochschulen in Mainz und in Los Ange-les. Jetzt ist er erneut in Amerika, um dort sei-nen Master in Organ Performance an der Uni-versity of Northern Texas zu absolvieren. Ne-ben dem Studium geht Christoph Hintermüller einer regen Orgelkonzerttätigkeit nach, wobei seine Schwerpunkte auf angloamerikanischer Orgel- und Filmmusik liegen.
In Roth wird er unter anderem Musik aus „Phantom of the Opera“ von Andrew Lloyd Webber, „Schindler’s List“ von John Williams und „Concert variations on ‚The Star Spangled Banner‘“ von Dudley Buck zu Gehör bringen. Der Eintritt zu diesem besonderen Orgelkon-zert ist frei, doch sind Spenden sehr willkom-men.

„Wir sagen Euch an…“

Besinnliche Texte und Lieder zum Advent am 2. Dezember 2018 um 15.00 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Roth

 

Advent RothAdventskalender und Nikolausbesuch, Lebkuchen und Glühwein: Für viele gehört das untrennbar zur Adventszeit dazu. Der Advent ist aber weit mehr als nur lieb gewordenes Brauchtum. Er lädt dazu ein, innerlich zur Ruhe zu kommen und sich mit ganzem Herzen auf Weihnachten vorzubereiten – das Fest der Geburt Jesu Christi.
Besondere Gelegenheit dazu gibt ein Nachmittag mit besinnlichen Texten und Liedern, der von verschiedenen Gruppen der katholischen Pfarrei „Mariä Aufnahme in den Himmel“ in Roth gestaltet wird. Zu hören sind dabei nicht nur vertraute Klänge heimischer Adventslieder, sondern auch weniger bekannte Adventsmelodien und Texte aus dem benachbarten Polen sowie aus Russland. Alle fremdsprachigen Texte werden übersetzt und den Zuhörern erschlossen.
Mit diesem musikalischen Ausflug über Ländergrenzen hinweg klingt schon zu Beginn des Advents etwas von der Friedensbotschaft des Weihnachtsfestes an, die die Engel in der Heiligen Nacht verkündeten: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden bei den Menschen seiner Gnade.“ (Lk 2,14)

 

Zitherquintett begeisterte in Roth

Zitherquintett 2018Rund 130 Besucher waren vom Konzert des Zitherquintetts der Hochschule für Musik und Theater München begeistert. Die Mitglieder des Quintetts boten auf ihren Diskant-, Alt- und Basszithern in der katholischen Pfarrkirche ein sehr abwechslungsreiches Programm.
Nach einem fulminanten Auftakt mit der Komposition „Im Auge des Wirbelsturms“ von Peter Kiesewetter (1945 – 2012) stellte Albert Rösch im Namen des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth e. V. die Quintettmitglieder vor. Neben den vier Damen Claudia Höpfl, Tajda Kranjc, Sophia Schmidt und Mara Vieider spielt im Quintett Jonathan Fiegl aus Roth, auf dessen Initiative dieses Konzert zustande kam.
Jonathan Fiegl erwies sich auch als versierter Moderator und trat als Solist zusammen mit Carola Pichl aus Rednitzhembach auf. Ihr Stück stammte vom zeitgenössischen Komponisten Claas Matti

Weiterlesen: Zitherquintett begeisterte in Roth

Zitherquintett in der kath. Pfarrkirche Roth

Zitherquintett der Musikhochschule MünchenAm Sonntag, 7. Oktober, findet um 17 Uhr in der kath. Pfarrkirche Roth ein Konzert des Zitherquintetts der Musikhochschule München statt.
Das Quintett bildete sich 2017 aus den Studierenden der internationalen und in Deutschland einzigen Zitherklasse von Prof. Georg Glasl. Das Quintett besteht aus Claudia Höpfl, Tajda Kranjc, Sophia Schmidt, Mara Vieider und Jonathan Fiegl, der aus Roth stammt und seit langem als Ministrant und Organist in der kath. Pfarrei Roth tätig ist. Die Mitglieder des Quintetts, die die Zither in ihren verschiedenen Ausprägungen studieren, musizieren seit Jahren sowohl solistisch als auch kammermusikalisch im Rahmen vieler verschiedener Projekte. Als Zitherquintett traten sie schon in Dortmund, Hamburg und München auf.
Im Konzert in Roth werden sie unter anderem Werke von Mozart, Macini, Kiesewetter und Rosetti darbieten. Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Konzert ist frei, doch wird um Spenden zugunsten der Musiker und des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth gebeten.