Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

Ab So, 3. April gelten weitreichende Lockerungen für die Gottesdienste, kurz zusammengefasst gilt:

  • Das Tragen von FFP2-Masken wird während des Gottesdienstes dringend empfohlen, besonders bei Unterschreitung der Abstände und beim Singen.

  • Abstandsgebot von 1,5m zwischen Hausständen entfällt, Markierungen an den Sitzplätzen und gesperrte Plätze entfallen, Ordnerdienste an den Eingängen sind nicht mehr notwendig, die Weihwasserbecken an den Kircheneingängen werden wieder befüllt mit Weihwasser und die Regelungen zum Kommunionempfang sind wieder in Art und Weise wie vor der Pandemie.

Bitte achten Sie weiterhin auf Ihre Mitmenschen und gehen Sie achtsam miteinander um! 

 

Weitere Hinweise:

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

 
Livestreams:



 
 

Sternsinger singen in der Stadt

Wegen der Corona-Pandemie konnten die Sternsinger in Roth, Eckersmühlen und Büchenbach auch in diesem Jahr nicht direkt in die Häuser kommen.

Stattdessen traten am Dreikönigstag zwei Sternsinger-Gruppen auf vier öffentlichen Plätzen in Roth auf undDSC 0549 baten um Spenden für Kinder in Not auf der ganzen Welt. Zahlreiche Menschen waren gekommen, um ihnen zuzuhören, sodass auf diese Weise rund 1 000 Euro zusammenkamen. Außerdem gingen bereits zahlreiche Überweisungen ein, und auch beim Gottesdienst in der Rother Kirche wurde viel gespendet. Das endgültige Spendenergebnis wird noch ermittelt.

Jonas Reißmann, der Koordinator der Sternsinger-Aktion in Roth, berichtete, die Menschen hätten sich sehr über die Auftritte der Sternsinger gefreut. Zahlreiche Zuhörer hätten gesagt, dass sie die „Hausbesuche“ der Sternsinger sehr vermissten und sie sich deshalb über die öffentlichen Auftritte gefreut hätten. Bei den Gottesdiensten und bei den öffentlichen Auftritten konnten die Gläubigen auch kleine Päckchen mit Dreikönigs-Utensilien mit nach Hause nehmen, um dort selbst eine Besinnung zu halten und das Dreikönigszeichen „20*C+M+B+22“ an ihre Türen zu zeichnen.

Spenden für die Aktion Dreikönigssingen 2022 können weiterhin überwiesen werden (Spendenkonto für Roth und Eckersmühlen: Katholische Pfarrkirchenstiftung Roth; „Sternsingeraktion 2021“; IBAN: DE17 7509 0300 0005 1017 27 / Spendenkonto für Büchenbach: Katholische Pfarrkirchenstiftung Büchenbach, Raiffeisenbank Roth-Schwabach; IBAN: DE88 7646 0015 0000 3623 01)

Sternsinger-Team Roth: Tel. 0177 9070045, www.pfarrei-roth.de/sternsingeraktion