Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim hat für Pfarrei-Interne Gruppierungen wieder geöffnet, für weitere Infos und das Hygienekonzept wenden Sie sich bitte an der Pfarrbüro.

  • Zur Teilnahme an Gottesdiensten ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Der Mund-Nasenschutz muss bis auf Weiteres ab Betreten des Pfarreigeländes und während des ganzen Gottesdienstes getragen werden. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren müssen lediglich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Kinder unter sechs Jahren sind wie bisher auch schon von der Maskenpflicht befreit, ebenso wie Personen, die aufgrund einer Behinderung oder aus anderen gesundheitlichen Gründen der Trageverpflichtung nicht unterliegen.

  • Der Gemeindegesang mit Maske ist wieder erlaubt. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob mit!
     
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Fronleichnam 3.Juni 9.00 Festgottesdienst mit eucharistischer Anbetung
    Nächster Livestream: Sonntag 13.Juni 10.30 Hl. Messe

 
 

Trotz Corona erfreuliches Ergebnis der Sternsinger-Aktion 2021

In diesem Jahr konnten die Sternsinger Corona-bedingt nicht wie gewohnt in die Häuser kommen, um den Segen für das neue Jahr zu überbringen. Dennoch wurde auch 2021 um Spenden für das Kindermissionswerk gebeten, das in aller Welt Projekte für arme benachteiligte Kinder und Jugendliche durchführt. Immerhin 8 200 Euro wurden in Roth und Eckersmühlen in den Gottesdiensten und durch Überweisungen gespendet. Diese Summe ist natürlich weit von den Ergebnissen der vergangenen Jahre entfernt, als die Sternsinger bei ihren Besuchen in den Haushalten jeweils weit mehr als 20 000 Euro gesammelt hatten. „Aber das Ergebnis ist dennoch sehr erfreulich“, so Jonas Reißmann vom Sternsinger-Koordinationsteam. „Es ist weit besser ausgefallen, als wir dies angesichts der schwierigen Umstände erwartet hatten.“

 

Kontakt Sternsingerteam: Tel. 0177 9070045, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!