Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Ab 9. / 10. Mai finden wieder offizielle Gottesdienste im Pfarreienverbund Roth-Büchenbach statt.
  • genaue Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden noch auf der Homepage und in der Presse veröffentlicht.
  • Das Pfarrbüro ist bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen telefonisch oder per E-Mail.
  • Das Jugendheim bleibt auf absehbare Zeit geschlossen.
  • Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage www.pfarrei-roth.de (siehe insbesondere die jeweilige Gottesdienstordnung).
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

Die schickte der Himmel - Katholische Jugend Roth rührt den Kochlöffel für den Auhof und die Aktion Sternstunden

Alle waren an den Tisch geladen, den die katholische Jugend Roth im Rahmen der „72-Stunden-Aktion“ gedeckt hatte. „Die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ ist eine deutschlandweite Sozialaktion, bei der sich junge Katholikinnen und Katholiken für das Gute einsetzen“, beschreibt Jonas Reißmann, einer der Mitinitiatoren, die Aktion. Über 400 Essen gingen an dem Wochenende über die Theke. Gegen eine Spende konnten die Gäste von der Schaschlik-Pfanne, über den  Kaiserschmarrn, bis hin zum Geschnetzelten die selbst zubereiteten Speisen genießen.

IMG 9516

Vor dem Kochen, dem Abschmecken und dem Würzen haben 21 jungen Christen Sponsoren gewonnen und die „72-Stunden-Aktion“ geplant und organisiert. Insgesamt kam eine Spenden-Summe von 3330,87 Euro zusammen. Die die Jugendlichen dem Auhof, einer Einrichtung der Rummelsberger Diakonie, und der Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks spendeten. Bewusst fiel die Entscheidung für regionale Spendenempfänger: „Mit dem Auhof wollten wir eine Einrichtung unterstützen, die eine wichtige Arbeit im Bereich Inklusion leistet“ beschreibt Jonas Reißmann und überreichte mit Aktions-Kollegen den Spenden-Scheck, noch vor dem Sommerzeltlager, an den Auhof.

Regionalleiter Andreas Ammon nahm stellvertretend für die Menschen mit Behinderung die Spende entgegen: „Ich bin begeistert, dass sich junge Menschen für uns am Auhof engagieren und das sie dabei auch noch einen Ort geschaffen haben, an dem sich Jung und Alt bei einem guten Essen begegnen konnten und ins Gespräch kamen, ist doch wunderbar. Das ist gelebte Inklusion. Euch schickt wirklich der Himmel.“

(Pressemitteilung Rummelsberger Diakonie - 20.Aug 19)