Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim hat für Pfarrei-Interne Gruppierungen wieder geöffnet, für weitere Infos und das Hygienekonzept wenden Sie sich bitte an der Pfarrbüro.

  • Zur Teilnahme an Gottesdiensten ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Der Mund-Nasenschutz muss bis auf Weiteres ab Betreten des Pfarreigeländes und während des ganzen Gottesdienstes getragen werden. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren müssen lediglich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Kinder unter sechs Jahren sind wie bisher auch schon von der Maskenpflicht befreit, ebenso wie Personen, die aufgrund einer Behinderung oder aus anderen gesundheitlichen Gründen der Trageverpflichtung nicht unterliegen.

  • Der Gemeindegesang mit Maske ist wieder erlaubt. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob mit!
     
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Fronleichnam 3.Juni 9.00 Festgottesdienst mit eucharistischer Anbetung
    Nächster Livestream: Sonntag 13.Juni 10.30 Hl. Messe

 
 

Jahreshauptversammlung des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth e.V.

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Orgel- und Kirchenmusikvereins Roth e. V. standen die Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden und des Schatzmeisters sowie ein Ausblick auf die geplanten Konzerte 2019.
In seinem Rückblick wies der Vorsitzende Dr. Stephan Barthel darauf hin, dass wieder mehrere gut gelungene Konzerte im Jahr 2018 stattgefunden hätten, wenn auch die Anzahl im Vergleich zu früher reduziert worden sei. Er nannte die Konzerte mit dem Dürerchor Nürnberg, mit dem Organisten Thomas Köhler, mit dem Zitherquintett der Musikhochschule München und mit dem Männergesangsverein Germania, der die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma aufführte.
Heinz Josef Dittmann gab dann einen ausführlichen Bericht über Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die Kassenprüfer Hartmut Huber und Harald Ludwig bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung, sodass ihm und dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde.
In einem Ausblick auf 2019 lud der Vorsitzende zu mehreren Konzertveranstaltungen ein: am 15. März zu einem Klezmer-Konzert mit der Lehrerhausmusik anlässlich der Woche der Brüderlichkeit, am 18. Mai zu einem Konzert für Violine und Orgel mit Lucia und Martin Swientek, am 6. Juli zu einem Konzert für Saxophon und Orgel mit dem Ehepaar Kraus, am 11. August zum traditionellen Kirchweihorgelkonzert mit Thomas Köhler und am 5. Oktober zu einem Orgelkonzert mit Kirchenmusikdirektor Michael Dorn. Ferner bemüht sich der Verein wieder um ein Silvesterkonzert.
Schließlich wurde zur Auflockerung ein kurzer Film gezeigt, in dem auf einfache Weise erklärt wurde, wie eine Orgel funktioniert.