Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim hat für Pfarrei-Interne Gruppierungen wieder geöffnet, für weitere Infos wenden Sie sich bitte an der Pfarrbüro. Das Hygienekonzept zum Download ist hier zu finden.

  • Seit 02. September gelten folgende neue Bestimmungen: Das Tragen eines medizinischen Mund-Naseschutzes ist ausreichend. Sobald der Sitzplatz mit dem nötigen Hygieneabstand eingenommen ist, darf die Maske (auch zum Singen) ausgezogen werden. Alle weiteren Infos entnehmen Sie bitte auf Hygiene + Livestreams.
     
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Sonntag 3.Oktober 10.30 Familiengottesdienst
    Nächster Livestream: Sonntag 24.Oktober 10.30 Hl.Messe
 
 

Pfarrgemeinderatssitzung Dezember 2013

Im Mittelpunkt der letzten Sitzung des Pfarrgemeinderats Roth in der laufenden Amtsperiode standen Berichte der Sachausschüsse, der Verbände und des Dekanatsrats, die Pfarrgemeinderatswahlen 2014 und der Vatikanfragebogen zu Ehe und Familie.
Nach dem Geistlichen Wort sprachen Pfarrer Dr. Christian Löhr und Fabian Giersdorf von zwei Neuerungen im Bereich der Liturgie. Die Sonntagsmessen um 10.30 Uhr werden als Familiengottesdienste gefeiert und die Rorateämter finden an den Adventssamstagen um 7 Uhr in der Marienkapelle statt.
Michael Marx berichtete von mehreren gelungenen Veranstaltungen der Kolpingsfamilie, so dem Weinfest, dem Frauenbegegnungstag und der Altkleidersammlung, und lud schon zum Pfarrfasching am 22.02.2014 ein. Kaplan Sebastian Stanclik und Jochen Gürtler ließen mehrere Aktivitäten im Bereich der Jugend Revue passieren, so das 15-jährige Jubiläum des Jugendtreffs Utopia, die zwei Jugendgottesdienste in Roth, den Plätzchenverkauf der Ministranten und die Nikolausaktion. Ferner wurden die Neubildung des Jugendausschusses im kommenden Jahr und die Firmvorbereitung mit 41 Firmbewerbern angesprochen.
Christoph Raithel dankte im Namen des BDKJ-Diözesanvorstands den Rother Sternsingern für ihren großartigen Einsatz und lud zur diözesanweiten Aussendung der Sternsinger am 30.12.2013 in Altdorf ein.

Über die Dekanatsratsvollversammlung informierte Albert Rösch. Demnach sollen die Seelsorgeeinheiten weiterentwickelt werden, bis spätestens 2017 soll ein zukunftsfähiger Stellenplan und auch ein neues Modell der Pfarreienfinanzierung erstellt werden.
Maximilian Prasch sprach über die finanzielle Situation der Kirchenstiftung, die nach der Renovierung des Sheddachs der Kirche entstanden sei. Man sei, so der Kirchenverwaltungsvertreter, weiterhin auf die großzügige Spendenbereitschaft der Gläubigen angewiesen, zumal auch Renovierungen des Jugendheims und der Kindergärten bevorstünden.
Für die Pfarrgemeinderatswahl am 16.02.2014 hätten sich bis jetzt, so der Wahlausschussvorsitzende Maximilian Prasch, 19 Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung gestellt. Bis zum 19.01.2014 könnten sich noch weitere Kandidaten melden. In der Pfarrei Roth, so beschloss der Pfarrgemeinderat, werden, wie in der Satzung vorgesehen, 12 Pfarrgemeinderäte ausschließlich mit Briefwahl gewählt.
Albert Rösch informierte dann über den Vatikanfragebogen zu Ehe und Familie. Aufbereitete Fragebögen können über www.familienbund-bayern.de bzw. über www.bdkj.de eingesehen und online bis spätestens 15.12.2013 beantwortet werden.
Die Sitzung schloss mit dem Dank von Pfarrer Dr. Christian Löhr und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Albert Rösch für die engagierte Mitarbeit in der zu Ende gehenden Amtsperiode und mit einem adventlichen Ausklang.