Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim hat für Pfarrei-Interne Gruppierungen wieder geöffnet, für weitere Infos wenden Sie sich bitte an der Pfarrbüro. Das Hygienekonzept zum Download ist hier zu finden.

  • Seit 02. September gelten folgende neue Bestimmungen: Das Tragen eines medizinischen Mund-Naseschutzes ist ausreichend. Sobald der Sitzplatz mit dem nötigen Hygieneabstand eingenommen ist, darf die Maske (auch zum Singen) ausgezogen werden. Alle weiteren Infos entnehmen Sie bitte auf Hygiene + Livestreams.
     
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Sonntag 3.Oktober 10.30 Familiengottesdienst
    Nächster Livestream: Sonntag 24.Oktober 10.30 Hl.Messe
 
 

Pfarrgemeinderatssitzung im Juni 2013

Themen der jüngsten Sitzung des Pfarrgemeinderats Roth waren das bevorstehende Pfarrfest, die Beteiligung der Pfarrei am Altstadtfest, die Pfarrgemeinderatswahl im Februar 2014, die Information zur bayerischen Ehrenamtskarte sowie Berichte und Termine der Sachausschüsse, der Seelsorgeeinheit und des Dekanats.
Das Pfarrfest findet am 30. Juni statt. Nach dem Gottesdienst gibt es Mittagessen, Kaffee und Kuchen; Infostände und Kinderprogramm. Vorgesehen ist ferner eine Abseilaktion vom Kirchturm, die Vertreter des Alpenvereins im Pfarrgemeinderat vorstellten. Beim Altstadtfest wird es heuer einen gemeinsamen Stand der Pfarrei an der Sparkasse geben, an dem sich Kolpingfamilie, Frauenbund und der Orgel- und Kirchenmusikverein beteiligen.

Im Liturgieausschuss wurden inzwischen zusammen mit Pfarrer Joachim Klenk die Termine der ökumenischen Gottesdienste ab Herbst besprochen. Diese finden statt am 18. September auf der Seebühne (Thema: Ökumenische Schöpfungszeit), am 15. November in der evangelischen Stadtkirche (Friedensdekade), am 22. Januar 2014 in der kath. Kirche (Gebetswoche zur Einheit der Christen) und am 21. April in der kath. Kirche (Ostermontag).

In der Pfarrkirche Roth finden in diesem Jahr noch drei Jugendgottesdienste statt, und zwar am 23. Juni, 29. September und 1. Dezember jeweils um 19 Uhr. Kaplan Sebastian Stanclik, der auch das Geistliche Wort sprach, informierte die Pfarrgemeinderäte über den Ministrantentag mit Teilnehmern aus Roth, Eckersmühlen und Büchenbach sowie über die 72-Stunden-Aktion der kath. Jugend. Im ökumenischen Seniorensingkreis sind nach den Worten des langjährigen Leiters Diakon Heinrich Hofbeck neue sangesfreudige Damen und Herren sehr willkommen. Diakon Hofbeck leitet zusammen mit Pfarrer Dr. Karl Eberlein auch den ökumenischen Bibelkreis, der sich am 19. Juni und am 11. Juli jeweils um 20 Uhr trifft. Auch hier sind neue Teilnehmer herzlich willkommen.

Der Rother Ruhestandspfarrer Willibald Brems feiert am 23. Juni sein 50jähriges Priesterjubiläum mit einem Festgottesdienst um 10.30 Uhr und einer feierlichen Vesper um 17 Uhr.

Zur Podiumsdiskussion mit vier Bundestagskandidat(inn)en, die der Dekanatsrat Roth-Schwabach am 19. Juni um 19.30 Uhr im kath. Jugendheim veranstaltet, ist die Gesamtbevölkerung eingeladen. Pfarrer Dr. Christian Löhr informierte über die Konferenz der Seelsorgeeinheit. Bisher, so der Geistliche, sei die Seelsorgeeinheit bei den Gläubigen nicht angekommen, sie werde in Zukunft aber immer wichtiger werden, weil die Diözesanleitung die Seelsorgeeinheit zunehmend als Handlungsebene bezüglich der Personalzuweisungen sieht. Pfarrer Dr. Löhr informierte außerdem über die notwendige Sanierung des Sheddaches der Kirche, daher müsse die Renovierung des Jugendheims zurückgestellt werden.

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Albert Rösch sprach die Pfarrgemeinderatswahlen für die Periode 2014 bis 2018 an, die am 16. Februar nächsten Jahres stattfinden. Über die näheren Einzelheiten, vor allem über die Kandidatenaufstellung, werde auf der nächsten Pfarrgemeinderatssitzung am 17. September entschieden. Ferner informierte der Vorsitzende über die bayerische Ehrenamtskarte, besonders über ihre Vorteile und über die persönlichen Voraussetzungen, um solch eine Karte zu bekommen