Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim hat für Pfarrei-Interne Gruppierungen wieder geöffnet, für weitere Infos wenden Sie sich bitte an der Pfarrbüro. Das Hygienekonzept zum Download ist hier zu finden.

  • Seit 02. September gelten folgende neue Bestimmungen: Das Tragen eines medizinischen Mund-Naseschutzes ist ausreichend. Sobald der Sitzplatz mit dem nötigen Hygieneabstand eingenommen ist, darf die Maske (auch zum Singen) ausgezogen werden. Alle weiteren Infos entnehmen Sie bitte auf Hygiene + Livestreams.
     
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Sonntag 15.August 10.30 Hl. Messe zum Patrozinium
    Nächster Livestream: Sonntag 3.Oktober 10.30 Familiengottesdienst
 
 

Als Familie durch die Fastenzeit (Fastenzeit für Superhelden)

Die Fastenzeit ist eine wertvolle Zeit im Jahr! Sie lädt ein, inne zu halten und sich wieder auf das zu
konzentrieren, was einem im Leben wichtig ist. Dazu kann man zum einen alles überflüssige ganz
bewusst weglassen oder aber das Leben wieder in seiner ganzen Fülle aufspüren.
Für Familien kann das deshalb eine spannende Zeit sein!
Wir laden Sie als Familie ein, diese Zeit bewusst zu gestalten. Im Folgenden finden Sie eine Einladung
zu einer Superhelden-Mission für ihre Kinder und sich, die Kärtchen zum Ausdrucken und einige
Variationsmöglichkeiten.

pdfFastenzeit_für_Superhelden_2021.pdf

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst

Plakat Famgodi 28.02.21

Familien GD Team

 Kirche

 

Famgottesdienst

 

Jeweils sonntags um 10.30 Uhr

mit…
…familiengerechter Liturgie
…Liedern aus dem JuGoLo (Junges Gotteslob),
gespielt von unserer Musikgruppe

…aktiver Mitgestaltung durch Kinder, Jugendliche und Erwachsene
…interessanten Impulsen für Klein & Groß
…Erinnerung zum Mitnehmen

an folgenden Terminen (geplant):

28. Juni 2020                  18. Oktober 2020
19. Juli 2020                   29. November 2020

Kontakt:
Gemeindereferentin Michaela Haupt
09171/82559-19; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erstkommunionvorbereitung

Kelch - kommunionvorbereitung Pfarrei Roth

Hallo liebe Erstkommunionkinder!

leider können wir uns im Moment nicht sehen,
was wir sehr bedauern!
Wir hoffen jedoch, dass ihr mit unserer wöchentlichen Post Spaß habt und den Glauben zumindest in eurer Familie ein wenig weiterleben könnt. Unsere „Post für die EckBüRoKoKids“ wird solange weitergeführt, bis wir uns ganz offiziell wieder treffen dürfen.
Wir freuen uns schon, wenn wir euch wiedersehen und dann gemeinsam eure Erstkommunion feiern werden!

Bis dahin wünschen wir euch und euren Familien von Herzen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen!

Bis hoffentlich bald!

 

Pfarrer Christian Konecny & Gemeindereferentin Michaela Haupt

 

Kontakt & Information:
Gemeindereferentin Michaela Haupt


Diakon Jürgen Zeller - neu im pastoralen Team des Pfarrverbandes

Portrait ZellerLiebe Gemeindemitglieder in Roth, Eckersmühlen und Büchenbach,
liebe Leser,
am 1. September 2018 habe ich meine Stelle als Diakon im Pfarrverband und der Klinikseelsorge in Roth, als Nachfolger von Heinrich Hofbeck, angetreten.
Mein Name ist Jürgen Zeller. Ich bin 43 Jahre alt und verheiratet mit Ina Maria Zeller. Wir haben vier Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren.
Ich stamme aus Wolframs-Eschenbach und mein Erstberuf ist Bankkaufmann. Von 1999 bis 2002 studierte ich Religionspädagogik und Gemeindepastoral und absolvierte anschließend meine Ausbildung zum Gemeindereferenten für das Bistum Eichstätt. In dieser Zeit war ich im Rahmen des Vorbereitungsdienstes 2002/2003 bereits bei Ihnen in Roth eingesetzt. Damals unter der Anleitung von Dekan Alfred Rottler mit dem Schwerpunkt Firmung.
Im Jahr 2005 wechselte ich zusammen mit meiner Frau in die Diözese Rottenburg-Stuttgart. Dort übernahm ich eine Stelle als Gemeindereferent in Hohenlohe.
2010 wurde ich im Münster Zwiefalten zum Diakon geweiht und bin seitdem als Diakon im Hauptberuf in Geislingen an der Steige tätig, mit dem Schwerpunkt Klinik- und Pflegeheimseelsorge.
Im Jahr 2011 besuchte mich eine Gruppe aus Ihrem Pfarrverband Roth in Geislingen und bekam einen Einblick in die Fünftälerstadt.
Aus familiären Gründen kehren wir nun als Familie in mein Heimatbistum zurück.
Im Pfarrverband Roth übernehme ich die Seelsorge an der Kreisklinik und mit dem anderen Teil der Stelle Aufgaben in der Gemeindepastoral. Der genaue Zuschnitt dafür erfolgt im Herbst. Orientierungsrahmen sind die bisherigen Aufgabenfelder von Diakon Hofbeck.
Neben einer Qualifikation in Klinischer Seelsorge (KSA-DGfP) habe ich Zusatzausbildungen als Hospiz- (DHPV) und Trauerbegleiter (DAQTE), sowie als Notfallseelsorger absolviert.
Ich freue mich auf meine „zweite Amtszeit“ in Roth und grüße Sie in der Vorfreude auf eine persönliche Begegnung sehr herzlich.
Mit den besten Segenswünschen!
Ihr

Jürgen Zeller, Diakon

Firmspendung für Erwachsene

Am 16.7.2015, 18.00 Uhr, können sich katholische Erwachsene durch Bischof Dr. Hanke in Eichstätt firmen lassen. Wer als Jugendlicher das Sakrament der Firmung verpasst hat und sich z. B. auf die kirchliche Hochzeit vorbereitet, kann die Firmung nun nachholen. Das Dekanatsbüro bietet dafür individuelle Begleitung und Vorbereitung an. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten bei Herrn Pfarrer Dr. Christian Löhr, Tel. 09171/825590 oder im Dekanatsbüro, Tel. 09122/6318245.

Firmvorbereitung

Firmvorbereitung in der Pfarrei Roth


thumb firmung kerzen
Die Pfarrei Roth bietet für die Schülerinnen und Schüler der siebten bzw. achten Klasse einen Kurs zur Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung an.

Die Firmung „ist das Sakrament, das den Heiligen Geist verleiht, um tiefer in der Gotteskindschaft zu verwurzelt, fester in Christus einzugliedern, die Verbindung mit der Kirche zu stärken, mehr an ihrer Sendung zu beteiligen und zu helfen, in Wort und Tat für den christlichen Glauben Zeugnis zu geben."
1

Um für dieser 'Aufgabe' gewachsen zu sein beschäftigen sich die Firmbewerber ein halbes Jahr lang, an vier Themensamstagen mit dem Heiligen Geist, dem Sakrament der Firmung, zentralen christlichen Fragen und der eigenen Lebenswelt.
Im Frühjahr fahren alle Firmlinge mit den Teamern dann auf ein gemeinsames Firmwochenende, bei dem die Firmlinge auch das Sakrament der Versöhnung empfangen.
Jeder Firmling nimmt während des Vorbereitungsjahres an verschiedenen
Projekten und Aktionen teil. Bei diesen Projekten und Aktionen geht es darum das Leben der Kirche kennen zu Lernen und daran teil zu nehmen.

Natürlich darf der Spaß bei der Vorbereitung nicht zu kurz kommen.


Für die Durchführung zeichnet ein Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen  verantwortlich.
 
Wichtig ist uns, dass sich die Jugendlichen bewusst dafür entscheiden, den Weg zur Firmung zu gehen, um so auch die Kraft dieses Sakramentes zu erfahren.
 
 
Weitere Informationen - auch zum aktuellen Firmkurs - erhalten Sie bei Gemeindereferntin Michaela Haupt.Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

_________________
1 Weltkatechismus 




Firmvorbereitung 2014/15

  Facebookgruppe des Firmkurses 2014/15  facebook 20

Firmvorbereitung beginnt

firmung kerzenIn diesen Wochen beginnt in unserer Pfarrei die Vorbereitung auf den Empfang des Firmsakramentes im Jahr 2014.

Alle Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 2000 und älter sind eingeladen, sich auf den Weg zum Empfang dieses Sakramentes zu machen.

Weitere Informationen zur Firmvorbereitung in unserer Pfarrei finden sich hier.

 

Anmeldungen zur Firmvorbereitung sind bis 20.10.2013 bei Kaplan Stanclik möglich.

Weitere Beiträge ...

  1. Erstkommunionfeier in Roth