Termin- und Veranstaltungshinweise

Sonntag 21.Apr.2019 00:00 Osterwache der Jugend
   Beginn Karsamstag 22:30 im Pfarrhof nähere Infos: pdfosterfeuer_der_jugend_2019.pdf

Montag 22.Apr.2019 19:00 Ausweichtermin Ostermontag! - Dekanatsjugendgottesdienst in Eckersmühlen
  

Freitag 26.Apr.2019 19:00 Menschenrechtsarbeit der Vereinten Nationen
   Vortrag Prof. Dr. Heiner Bielfeldt (Pfarrheim)

Sonntag 28.Apr.2019 10:00 Erstkommunion in Roth
   17:30 Dankandacht

Ganzen Kalender anzeigen

Bitte beachten Sie auch die aktuelle Gottesdienstordnung

 

Nachrichten aus der Pfarrei

Vorstellung - Neuer Pastoralassistent Yousif Hanna Micha

Yousif Hanna MichaLiebe Gemeinden
von Roth (Mariä Aufnahme in den Himmel), Eckersmühlen (St. Elisabeth) und Büchenbach (Herz-Jesu), mein Name ist Yousif Hanna Micha, seit dem 1. September habe ich meine Arbeitsstelle als Pastoralassistent in ihrem Pfarrverband angetreten. Die Pastoralassistentszeit dauert drei Jahre, die auf Ebene der Gemeindearbeit absolviert wird.
Ich bin 30 Jahre alt und in Mossul/Irak geboren. Als ich sieben Jahre alt war flüchteten meine Familie und ich aufgrund einer unsicheren Nachkriegszeit (2. Golfkrieg) nach Deutschland. Meine Kindheit und Jugendzeit verbrachte ich in der Stadt Speyer (Rheinland-Pfalz). Ich freue mich in Deutschland eine neue Heimat gefunden zu haben.
Von 2012 bis 2018 studierte ich katholische Theologie in Eichstätt und habe mein Studium in diesem Sommer abgeschlossen. Während meiner Studienzeit heiratete ich meine Frau Marianna. Seit vier Wochen haben wir einen Sohn.
Im Pfarrverband werde ich ich die offene Jugendarbeit (Gruppenstunden) in Roth; die Vorbereitung der Kinder auf ihre Erstkommunion in Eckersmühlen wie auch die Familiengottesdienste in Eckersmühlen in Zusammenarbeit mit Herrn Kaplan Chinnapa Reddy Allam vorbereiten. Zudem ist es mir wichtig, durch das „mitgehen“ in der Pfarrei einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder alle anderen hauptamtlichen Mitarbeiter wie Pfarrer, Diakon und Gemeindereferentin zu bekommen. Neben meiner Gemeindearbeit, werde ich zudem an der Schule am Stadtpark (Sonderpädagogisches Förderzentrum) im Religionsunterricht hospitieren als auch Unterrichtseinheiten eigenständig vorbereiten und gestalten.
Für die kommende Zeit freue ich mich auf das Kennenlernen, gute Begegnungen und Gespräche mit Ihnen.

Ich wünsche Ihnen Gottes reichen Segen!
Ihr
Yousif Hanna Micha, Pastoralassistent

Meditation und Aktion im Sommer 2018

Meditation und Aktion im Sommer 2018

Kinderkirche zum Muttertag

Kinderkirche 052018

Dank für ehrenamtliches Engagement

Helferfest PfarreiEtwa 200 Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich in der katholischen Pfarrei Roth. Viele von ihnen folgten der Einladung der Pfarrgemeinde zum Helferfest, das im katholischen Pfarrheim stattfand, und zum anschließenden Gottesdienst in der Pfarrkirche. Sie sind beispielsweise als Ministranten und Leiter von Jugendgruppen aktiv, gestalten die Gottesdienste als Lektoren, Kommunionhelfer und Chorsänger mit, sind sozial engagiert als Mitglieder des Krankenpflegevereins und des Krankenhausbesuchsdienstes. Wieder andere arbeiten in Gremien wie Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung mit, organisieren die Feste der Pfarrei, sind als Caritas-Sammler unterwegs oder setzen sich in der Seniorenarbeit und in den kirchlichen Verbänden wie Kolping und Frauenbund ein. Pfarrer Christian Konecny sowie die Vorstände des Pfarrgemeinderats Albert Rösch und Hartmut Beck dankten den engagierten Gläubigen aus Roth und Eckersmühlen für ihren Einsatz, sie leisteten damit einen maßgeblichen Beitrag für eine lebendige und vielfältige Gemeinde.

Sternsinger sammeln 27.000 Euro für Kinder in Not

Die Kinder und Jugendlichen, die vom 2. bis 5. Januar als Sternsinger durch Roth und Eckersmühlen gezogen sind, haben in diesem Jahr knapp 27.000 Euro für Kinder in Not gesammelt. Davon kamen 21.900 Euro in Roth und 5.100 Euro in Eckersmühlen zusammen.

Beim Abschlussgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche dankte Jonas Reißmann im Namen des Koordinationsteams den 89 Kindern und Jugendlichen sowie ihren erwachsenen Begleitern. Es sei nicht selbstverständlich, mehrere Tage der Ferien zu opfern, um den Bewohnern der Stadt den Neujahressegen in die Häuser zu bringen und Geld für notleidende Kinder zu sammeln. Dieser Dienst verdiene große Anerkennung. Trotz des unangenehmen Regenwetters seien viele Sternsinger wieder drei oder sogar alle vier Tage unterwegs gewesen. Beim Gottesdienst und beim großen Abschlussfest appellierten die Sternsinger, auch im Alltag beim Einkauf auf Produkte zu achten, die ohne Kinderarbeit und andere ausbeuterische Methoden produziert werden. Pfarrer Christian Konecny dankte ebenfalls allen Beteiligten, dem Koordinationsteam und allen Spendern für das hervorragende Engagement zugunsten notleidender Kinder im diesjährigen Schwerpunktland Indien sowie in zahlreichen anderen Ländern der Welt.

pm sternsinger ergebnis gruppenbild 2018