Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim hat für Pfarrei-Interne Gruppierungen wieder geöffnet, für weitere Infos wenden Sie sich bitte an der Pfarrbüro. Das Hygienekonzept zum Download ist hier zu finden.

  • Seit 02. September gelten folgende neue Bestimmungen: Das Tragen eines medizinischen Mund-Naseschutzes ist ausreichend. Sobald der Sitzplatz mit dem nötigen Hygieneabstand eingenommen ist, darf die Maske (auch zum Singen) ausgezogen werden. Alle weiteren Infos entnehmen Sie bitte auf Hygiene + Livestreams.
     
  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Sonntag 15.August 10.30 Hl. Messe zum Patrozinium
    Nächster Livestream: Sonntag 3.Oktober 10.30 Familiengottesdienst
 
 

Rückblick beim Silvestergottesdienst 2020

Im Jahresschlussgottesdienst der katholischen Pfarrei Roth, der auch per Livestream übertragen wurde, betonte Pfarrer Christian Konecny, dass sich aufgrund der Corona-Pandemie das kirchliche Leben stark verändert habe. Nach dem Lockdown im März konnten zunächst nur Gottesdienste ohne Publikum gehalten werden. Einige Gottesdienste wurden per Livestream übertragen. Besonders schmerzlich war, dass es keine öffentlichen Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern gegeben habe. Auch die Feier der Erstkommunion und der Firmung mussten verschoben werden. Während die Erstkommunion in kleineren Gruppen im Oktober nachgeholt wurde, findet die Firmung erst 2021 statt.
Ab Mai konnten Gottesdienste unter strengen Hygienevorschriften und eingeschränkter Besucherzahl wieder gehalten werden. Pfarrer Konecny dankte allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden, allen Gottesdienstbesuchern, vor allem auch den Ordnern, die sich zur Verfügung gestellt haben, aber auch denen, die zum Rekordergebnis der Sternsingeraktion beigetragen haben.
Vor dem Lockdown musste die Pfarrei Pfarrvikar Chinna Allam verabschieden, der nach Pölling in den Pfarrverband Neumarkt-West wechselte. Die Kaplanstelle konnte erst im Oktober mit Kaplan Vivek Salvi aus der Partnerdiözese Poona wieder besetzt werden. Seit September wohnt ein weiterer Ruhestandspriester in Roth, Pfarrer Albert Börschlein, der von 1979 bis 1985 Kaplan in Roth war.
In der Pfarrei Roth (einschl. Eckersmühlen), so Pfarrer Christian Konecny, wurden 31 Kinder getauft, 38 Kinder empfingen erstmals die Heilige Kommunion, 3 Brautpaare wurden getraut, 72 Sterbefälle waren zu verzeichnen. 60 Personen traten aus der Kirche aus.