Nachrichten aus der Pfarrei

Wichtige Informationen unserer Pfarrei zur Corona-Krise

  • Aktuelle Hinweise und Anweisungen zum Gottesdienstbesuch werden auf der Homepage und in der Gottesdienstordnung veröffentlicht (siehe Hygiene + Livestreams). Bitte informieren Sie sich stets aktuell auf unserer Homepage und in der jeweiligen Gottesdienstordnung.

  • Bitte in das Pfarrbüro nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Vereinbarung kommen. Bitte erledigen Sie alle Anfragen vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail.

  • Das Jugendheim bleibt auf absehbare Zeit geschlossen.

  • Zur Teilnahme an Gottesdiensten ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Der Mund-Nasenschutz muss bis auf Weiteres ab Betreten des Pfarreigeländes und während des ganzen Gottesdienstes getragen werdenKinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren müssen lediglich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Kinder unter sechs Jahren sind wie bisher auch schon von der Maskenpflicht befreit, ebenso wie Personen, die aufgrund einer Behinderung oder aus anderen gesundheitlichen Gründen der Trageverpflichtung nicht unterliegen.

  • Teilweise Übertragung von Gottesdiensten in einem Livestream: Link zum Livestream Angebot.

    Letzter Livestream: Weißer Sonntag 11.April - 10.30 Hl Messe
    Nächster Livestream: 
 
 

Dank für Engelsdienste in der Seniorenarbeit

Engel der StadtDer monatlich stattfindende Seniorennachmittag war im Dezember geprägt von der Adventsfeier der Katholischen Pfarrei Roth. Gestaltet und moderiert haben dies Diakon Jürgen Zeller und Teilnehmer des Seniorenkreises. Zum Abschluss des Jahres wurde bei dieser Feier ausdrücklich den Sponsoren für die Kuchen- Kaffee- und Geldspenden gedankt

Geehrt mit einem Engel der Stadt wurden von Bürgermeister Ralph Edelhäußer: Käthe Pfeiffer und Uschi Wolf. Beide gehören seit mehr als 10 Jahren zum Küchenteam des Seniorenkreises. Ebenfalls einen Engel erhielt Hildegund Effertz. Sie gehört nun schon seit 1999 zum Küchenteam. Alle engagieren sich noch zusätzlich in anderen Bereichen der Pfarrei, wie beim Austragen der Pfarrbriefe oder als Mesnerin und Lektorin. In seiner Laudatio erwähnte Bürgermeister Ralph Edelhäußer ausdrücklich, wie wichtig das Ehrenamt ist.