Sitzung des Pfarrgemeinderats Roth im November 2016

Zur Sitzung des Pfarrgemeinderats Roth waren diesmal die Religionslehrer(innen) der Rother Schulen eingeladen. Pfarrer Dr. Christian Löhr und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Albert Rösch betonten, dass diese Zusammenkunft dem gegenseitigen Kennenlernen dienen, dass dadurch aber auch die gemeinsame pastorale Sorge zum Ausdruck kommen solle.
In diesem Zusammenhang zitierte Rösch den Grazer Pastoraltheologen Rainer Bucher, der die Kirche als „Netzwerk pastoraler Orte“ bezeichnet. Daher sei der Erfahrungsaustausch des Pfarrgemeinderats mit anderen pastoralen Orten, an denen viel Gutes geschieht, sehr wichtig.
In der Aussprache wurde deutlich, dass viele Schüler heutzutage nur wenig religiös sozialisiert sind, dass sie keine religiösen Erfahrungen mitbringen. Daher sei die Arbeit der Religionslehrer(innen) äußerst wichtig, wobei sie neben der Vermittlung des Lehrstoffes oft schwierige Beziehungsarbeit leisten müssten.
Bedauert wurde, dass die Organisation von Schulgottesdiensten nicht immer einfach sei. Es wäre von großem Vorteil, so die Religionslehrer, wenn die Schulgottesdienste von einem Geistlichen gehalten würden, denn nur so könnten manche Schüler einmal einem Geistlichen begegnen. Auch die gute Vorbereitung der Schulgottesdienste und die Zusammenarbeit mit den Musiklehrern der Schule seien wünschenswert. Hingewiesen

wurde auch auf die gut funktionierende Ministrantenarbeit in der Pfarrei, wobei die Eltern oft überzeugt werden müssten, wenn die Kinder Ministranten werden möchten.
Gemeindereferentin Michaela Haupt informierte über die Erstkommunion- und Firmvorbereitung. Letztere werde nur noch alle zwei Jahre mit einer engeren Zusammenarbeit der Pfarreien Roth und Büchenbach durchgeführt. Ferner soll die Zusammenarbeit der Pfarrei mit den Religionslehrern durch regelmäßige Informationen und durch ein jährliches Gespräch mit dem Pfarrgemeinderat zu Beginn des Schuljahres intensiviert werden.
Der Weihnachtspfarrbrief wird Mitte Dezember erscheinen. Zum Auszählen der Pfarrbriefe bittet der Pfarrgemeinderat um Mithilfe am Mittwoch, 7. Dezember ab 9.30 Uhr im Jugendheim. Die nächsten Sitzungen des Pfarrgemeinderats finden am 15.02.2017 zusammen mit dem evangelischen Kirchenvorstand und am 15.03.2017 statt.