Ministranten Roth freuen sich über 16 neue „Minis“

07 15 GrMinitreff 071

Über 80 Kinder und Jugendliche engagieren sich als Ministranten in der katholischen Pfarrei Roth. Beim jährlichen großen Ministrantentreffen der „Minis“ aus Roth und Eckersmühlen wurde Sonja Wolf als Nachfolgerin für Sophia Dittmann zur Oberministrantin gewählt. Jonas Reißmann bleibt ein weiteres Jahr Oberministrant. Beide sind jetzt ein Jahr lang für die Koordination der Gruppe in Roth und Eckersmühlen zuständig. Nach der Wahl folgte ein großes Stadtspiel, bei dem die Ministranten in Gruppen mit sieben Personen in der Innenstadt von Roth verschiedene Herausforderungen meistern mussten und als Belohnung Smileys als Punkte bekommen hatten.

Im feierlichen Gottesdienst, der von Kaplan Chinna und Diakon Heindl gefeiert und musikalisch von Rainer Haufen und Harald Berthel begleitet wurde, konnten insgesamt sechzehn neue Ministranten und Ministrantinnen in ihren Dienst eingeführt werden. Beim anschließenden Grillen und gemütlichen Beisammensein endete der gemeinsame Tag der großen Ministrantenschar. 

grMinitreff2017

Ministrantenwochenende in Stockheim

Am ersten Ferienwochenende der Faschingsferien verbringen die Ministranten aus Rothminiwe2017 traditionell ihre alljährliche Freizeit. Dieses Jahr ging es nach Stockheim.

Auf dem Programm standen viele verschiedene Aktionen: Aus Obstkartons wurde ein Kicker gebastelt, bei einem großen Geländespiel wurde ein Schweizer bei der Schatzsuche unterstützt, die verschieden Zeitalter wurden besucht. Am Samstagabend gab es am bayerischen Abend neben einem großen Buffet auch viele verschiedene Spiele. Am nächsten Morgen wurde dann der Pfarrer als vermisst gemeldet, durch eine große Suchaktion mit der Hilfe der Polizei konnten die Minis feststellen, dass er einen schönen Urlaub am Meer verbringt.

Ein rundum schönes Wochenende!

Minis von der Abenteuerinsel gerettet

08 07-13Zeltlager-1067Über 50 Ministranten aus Roth und Eckersmühlen wurden letzten Freitag nach einer Woche wieder von der Abenteuerinsel gerettet.

Auf dieser sind sie nach einer Notlandung angekommen. Bis zur erhofften Rettung wurden aber die Zelte aufgeschlagen und die Insel genau erkundet. Gefunden wurden mehrere Schätze, die Minis haben die Insel vor Viren gerettet oder bei einem Geländespiel den Ureinwohnern geholfen. Außerdem haben sie Mogli bei der Organisation der traditionellen Jungel-Party geholfen. Am letzten Abend haben die Minis sich bei einem großen Freudenfest auf die bevorstehende Rettung vorbereitet. Nach einer Woche kam das (mehr oder weniger) ersehnte Rettungspaket und alle sind erschöpft, glücklich und mit vielen tollen Erfahrungen wieder nach Hause gefahren.

Weihnachtsfeier der Ministranten

BilderseiteMiniweihHomepageAm Samstag, den 19.12.2015, haben sich die Ministranten zur ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier getroffen.

In der Abendmesse wurden Elisabeth Dittmann und Sabrina Litzka nach jahrelangem Engagement aus dem Ministrantendienst verabschiedet. Bei der Weihnachtsfeier wurden Julia Wolf, Susanne Scheuerlein und Jonas Reißmann als neue Leiter offiziell eingeführt.

Zu Beginn haben alle die mitgebrachten Plätzchen und den selbstgekochten Punsch genossen. Die Leiter haben in Form eines Theaterstücks den Sinn von Weihnachten dargestellt. Die jährliche "Strichlistenauswertung" durfte auch nicht fehlen. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Nacht, gab es in der Kirche eine besinnliche Meditation. 

Der letzte Programmpunkt der Feier fand mit den Eltern statt. Gemeinsam wurde der traditionelle Jahresrückblick der Ministranten angeschaut. 

Die Minileitung bedankt sich für Euer fleißiges Ministrieren, wünscht ein gesegnetes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Erstes Minicafé

thumb September

Am 26.09. fand das erste Minicafé der Ministranten Roth statt.

Gemeinsam wurde Tee und mitgebrachter Kuchen gegessen. Da das Wetter noch schön ist, ging es danach zum Spielen in das Gartenschaugelände. Fast alle Teilnehmer haben noch in der Vorabendmesse ministriert.

Das Minicafé findet immer am letzten Samstag des Monats um 16 Uhr im Jugendheim statt.

Die Aktion kann von den Teilnehmern selbst mitgestaltet werden, indem diese ihre Wünsche äußern.

Der nächste Termin ist der 31.10.2015.